FAQ - Häufig gestellte Fragen

F: Bietet der DJK Sportbund München Schwimmkurse an?

Wir bieten keine Schwimmkurse im Sinne einer "10er-Karte" an, sondern arbeiten als Verein mit einer Mitgliedschaft (Mindestmitgliedsdauer ist ein Jahr, kündbar immer spätestens acht Wochen vorher zum Ende eines Kalenderjahres). Vorteil für die Aktiven: Sie werden besser geschult und gefördert. Vielleicht entwickelt sich ja auch ein Wettkampfinteresse...
 

F: Wie läuft eine Anmeldung ab?

Zunächst füllen Sie bitte unser Wartelisten-Formular aus und lassen sich auf die Warteliste setzten. Die Interessenten werden dann von den Trainern oder unserer Geschäftsstelle zu einem Schnuppertraining eingeladen, an dem sie den Trainingsbetrieb kennenlernen können. Das gibt auch dem Verein die Gelegenheit, zu prüfen, ob ein Bewerber in eine Gruppe passt oder nicht. Bitte Schwimmsachen nicht vergessen! Bei den Schulschwimmhallen besteht außerdem Bademützenpflicht!
Anschließend entscheidet der Übungsleiter, ob der Bewerber für die Gruppe geeignet ist.
 

F: Muss ich mein Kind vorab per E-Mail anmelden?

Für ein Schnuppertraining muss zuvor eine Terminabsprache erfolgen. Bereits seit mehreren Jahren koordinieren wir alle Anfragen zentral via E-Mail (schwimmenatdjksbm [dot] de), jetzt gibt es zusätzlich noch das Wartelisten-Formular. So können freie Plätze an die Kinder vergeben werden, die bereits am längsten auf einen Platz warten. Eine endgültige Anmeldung zum Verein kann nur bei einem freien Platz und durch einen unterschriebenen Aufnahmeantrag erfolgen.
Eine endgültige Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich; ebenso können keine Online-Reservierungen für freie Plätze erfolgen.
 

F: Wann findet welches Training statt und wo sind die Schwimmbäder?

Alle Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Homepage (www.djksbm.org) links unten unter Schwimmen oder im Sportprogramm (ab Seite 2).
 

F: Welches Alter sollten die Interessenten mindestens haben?

Wir nehmen i.d.R. Kinder ab 5 Jahren auf, in Ausnahmefällen auch ab 4 Jahren; hier bitten wir um Rücksprache mit dem Übungsleiterteam. Die Kinder müssen einen gewissen Grad an Selbständigkeit haben, denn sie sind 45 bis 60 Minuten ohne Eltern bei Fremden im Training in einer ungewohnten Umgebung. Außerdem sollten sich bemerkbar machen, wenn sie z.B. auf die Toilette müssen.
 

F: Wie erfolgt die Einteilung in die jeweiligen Gruppen?

Die Einteilung in die jeweiligen Gruppen erfolgt durch die Übungsleiter vor Ort. Die Angaben zu den einzelnen Leistungsstufen in unserem Sportprogramm sind unverbindliche Richtwerte; entscheidend ist der Aktive, sein Alter und sein Können!
Hinweis: Es ist motivierender, nach kurzer Zeit in eine höhere/bessere Gruppe aufzusteigen, als von Anfang an überfordert zu werden und den anderen hinterher zu schwimmen.
 

F: Was kostet eine Mitgliedschaft?

Aktuell kostet die Mitgliedschaft monatlich zwischen 16€ und 20€. Details entnehmen Sie unserem Aufnahmeantrag.
Weitere Fragen klären Sie bitte mit den Übungsleitern vor Ort oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular (Kategorie: Mitgliedschaft)
 

F: Darf ich als Mutter / Vater / Erziehungsberechtigter während des Trainings dabei bleiben?

Nein – wir sind gehalten, keine Eltern im Training verweilen zu lassen.
Für das Training im Münchner Westbad gilt: Eltern von Kindergartenkindern erhalten spezielle Eintrittskarten, die für 25 Minuten den Zutritt gewähren und für das Umziehen gelten. Danach müssen die Eltern den Badebereich wieder verlassen. Wir geben den betreffenden Eltern zwei solcher Eintrittskarten – eine für das Umziehen vor und eine für das Umziehen nach dem Training. Eltern, die dennoch ins Bad wollen müssen eine reguläre Eintrittskarte erwerben.
In den Schulschwimmhallen handhaben wir diese Auflage etwas lockerer – die Eltern dürfen bei den ersten Trainingsstunden anwesend sein. Aber auch hier ist das Ziel, dass sie möglichst bald draußen bleiben, damit sich die Kinder auf das Training uneingeschränkt konzentrieren können.
 

F: Gibt es besondere Regeln im Training?

In den Schulschwimmbädern herrscht Bademützenpflicht – bitte dran denken!
Ebenso gilt ein Verbot für Speisen und Nahrungsmittel in den Schulschwimmhallen.
 

F: Wie lange dauert eine Trainingsstunde?

Trainingsstunden dauern – abhängig von der Leistungsstufe – zwischen 45 Minuten und zwei Stunden. Für die Wassergewöhnung sind die Kinder 40 bis 45 Minuten im Training, unsere Wettkampfschwimmer trainieren zwischen 90 und 120 Minuten.
 

F: Gibt es spezielle Angebote für Erwachsene?

Ja – wir bieten ein spezielles Techniktraining für Erwachsene an. Dort schulen wir die Interessenten in den jeweiligen Schwimmarten Delphin, Rücken, Brust und Kraul bzw. Freistil.
Für Interessenten, die ihre Kondition verbessern wollen, bieten wir ein bis zwei Konditionstrainingseinheiten pro Woche an.
Nähere Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Homepage (www.djksbm.org) unter Schwimmen in den Abschnitten Masters und Erwachsene.
 

F: Was passiert während der Schulferien?

Die Schulschwimmhallen sind während der Schulferien geschlossen. Für alle Daheimgebliebenen bieten wir im Westbad ein Ersatzprogramm an. Dabei sind jedoch nicht immer der gewohnte Übungsleiter anwesend und die Übungszeiten können von den üblichen Zeiten abweichen.
Für das Training im Münchner Westbad gilt (wie oben beschrieben): Eltern von Kindergartenkindern erhalten spezielle Eintrittskarten, die für 20 Minuten den Zutritt gewähren und für das Umziehen gelten. Danach müssen die Eltern den Badebereich wieder verlassen. Wir geben den betreffenden Eltern zwei solcher Eintrittskarten – eine für das Umziehen vor und eine für das Umziehen nach dem Training. Eltern, die dennoch ins Bad wollen müssen eine reguläre Eintrittskarte erwerben.
Weitere Informationen zu den Terminen / Ferienübungsstunden veröffentlichen wir zeitnah vor den Ferien hier auf unserer Homepage.

Zur besseren Lesbarkeit wurde auf eine geschlechtsdifferenzierte Ausdrucksweise verzichtet. Alle Formen beziehen sich jeweils auf männliche und weibliche Personen.